Sonntag, 10. Februar 2008

Vergelegen, Ernie Els ...

Tag 2
Wetter mörderische 32 Grad, also so grad aus dem Winter angekommen ist das schon ziemlich wild, aber was solls; wir wollten ja in die Wärme.
Gester haben wir die Weingüter Vergelegen, Ernie Els und Uva Mira besucht.

Frühstück im Lady Phillips Rose Garden Café von Vergelegen:


Vergelegen Winery:


Die Vergelegen Weine:

1. Sauvingnon Blanc 2007
leicht böcksrig, sehr intensive Aromen am Gaumen, könnte eine Spur mehr Säure haben. (R70)

2. CH 2006
40 % im Holz vergoren, schmelzig am Gaumen, Holz gut ausgewogen, gut. (R76)

3 Vin de Florence 2007 (R26)
off dry, Böckser, nach dem der Böckser rausgeschüttelt wurde, muskatig, rund.

4. Mill Race 2005 (CS/ME) (R56)
Brett.

5. Shiraz 2005 (R172)
würzig und strukturiert.

6. ME 2005 (R100)
leicht vegetale Noten in der Nase, alkoholisch am Gaumen.

7. CS 2005 (R140)
fruchtig, weich aber gut stützende Struktur.

8. Vergelegen Red 2003 (R277)
CS Nase, weich, leicht gereift, sehr strukturiert.

Ernie Els Winery:

Die Weine:

1. Cirrus 2005 (SY93,5%,Viognier) (R350)
sehr weich, Holz (Ami)

2. Engelbrecht Els 2005 (CS, SY, Petit Verdot, CF, ME, Malbec) R210
fruchtige Nase mit ein Hauch Leder, strukturiert und elegant. sehr gut.

3. Ernie Els 2004 (R525)
sehr sturkturiert, Holz sehr deutlich in der Nase und am Gaumen.

By the way: 100 Rand sind zur Zeit 9 Euronen. Die Preise von den beiden Estates können sich also durchaus sehen lassen.

Kommentare:

  1. Hallo, ihr Drei!
    Da wären wir sehr gern dabei gewesen, beim Frühstück im Rosengarten. Die Weine dort? Na gut zwei in unserer Serie korkten und das Personal nicht sehr Fachkundig. Wenn Ihr ins Swartland kommt und Allesverloren besucht fahrt ca. 5 km auf der Straße gerade weiter dann kommt ihr zu einem neuen Weingut mit dem Namen Pulpitrock. Weiters wäre in Tulbagh (Breede River Vally) Montpellier du Cap interessant. Aber nur wegen dem wirklich extrem steinigen Boden, man kann dort kaum gehen auf den Kieselsteinen geschweige den fahren. Das Kirchlein am Hügel sieht man von Weitem. In ca. zwei Kilometer weiter kommt ihr zum Saronsberg Estate, ein Neu und Umbau von einem englischen Ehepaar, elegantter Schauraum, enorme Investition. Wären neugierig wie weit die damit sind.
    T+M

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das Frühstück ist wirklich beneidenswert. Würde gleich tauschen. Die Weinbeschreibungen hören sich an als obs nichts neues da unten gäbe. Also schöne Grüße
    RWJ

    AntwortenLöschen