Montag, 25. Februar 2008

Erster Arbeitstag

So, meinen erster Arbeitstag hab ich ohne gröbere Probleme hinter mich gebracht.
Notizen: Aufgestanden um 05:45, Frühstück, Abfahrt 06:30 nach Elgin mit Adam (winemaker), Stiaan (assistant winemaker) und Flo (viticulturist) um zugekaufte SB anzusehen, Mittagessen bei der Rückfahrt (Springbok Pie), am Nachmittag hab ich bei uns Grape Samples eingesammelt und wurde dabei mit einem coolen Quad und einer Kühlbox ausgerüstet, die zweite Hälfte des Nachmittags war ich dann im Keller, gegen 18:00 noch schnell einkaufen zu Pick n Pay, damits am Abend (jetzt) was zu Essen gibt.

Wie versprochen gibt auch noch ein Bild von meinem neuen Zuhause.
Morgen gehts wieder um 6:30 los mit SB Lese und wahrscheinlich weiteren Samples. Cheers!

Mein Cottage:

Kommentare:

  1. Hallo Franz!
    Wir sehen du hast die Tür zu deinem Zimmer sperrangelweit offen. Die haben da meist geteilte Türen, wie bei uns früher in den Ställen. Das ganze hat Sinn: Man macht die untere zu und sperrt damit die Formel I hinaus. Was das ist? Wir nannten die Kakerlaken so, wenn du die untere Tür nicht zu machst sausen die bald durchs Zimmer wie Formel I Rennwegen. Wir haben bei den Kämpfen mit den Viechern zwei Mistschaufel und einen Besen zerdroschen.
    Liebe Grüße!
    Tobias u. Marianne

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tip. Die Tür ist wirklich geteilt, aber bis jetzt hatte ich keine Ahnung warum.

    lg Franz

    AntwortenLöschen